Es wird hart gearbeitet

Unsere Göttibunker

Mit der Organisation der Göttibunker wird die Verantwortung für den Unterhalt einzelner Bunker an Mitglieder unserer Arbeitsgruppe delegiert. Der «Götti» übernimmt ehrenamtlich die Verantwortung für die Betreuung und für den Unterhalt des zugeteilten Bunkers. Gegenwärtig haben 23 Bunker einen Götti bekommen. Entstehen Kosten für neue Investitionen, so kann sie der Götti beantragen.

Es ist sehr beeindruckend mit wieviel Engagement, Initiative und fleissiger Arbeit die einzelnen Götti «ihren» Bunker betreuen. Ein herausragendes Beispiel persönlicher Initiative und grossem Einsatz schaffte dieses Jahr Hans Bill mit seinem Göttibunker. Er umkleidete und tarnte seinen riesigen Bunker mit einer sehr attraktiven Tarnfarbe, die er vorher gratis in der Farbenfabrik Bubenhofer in Gossau beschaffen konnte. Neuerdings kommt auch der Bunker von Heinz Kernen im gleichen Kleid daher. Mit der Organisation der Göttibunker ist Urs Ehrbar ein sehr erfolgreiches Führungssystem gelungen. Es schafft separate Verantwortungsbereiche, garantiert den tadellosen   Unterhalt der Bunker, initiiert die Eigenverantwortung, schafft den Besitzerstolz, fördert die Kollegialität und entlastet schliesslich die Führung.

Hier einige Bildausschnitte dazu:

Copyright Verein Festungsgürtel